Kirchenvorstand | Pfarrer

Kirche in der Krise - wie wir in Röslau versuchen damit umzugehen

Mit den starken Veränderungen in unserer Gesellschaft verlieren bei Vielen auch der christliche Glaube und die Kirche an Bedeutung. In unserer Kirchengemeinde merken wir es z.B. an der zurückgehenden Gottesdienstteilnahme. An einem normalen Sonntag sind es überwiegend Ältere, die kommen.

So hat in der Bayerischen Evangelischen Landeskirche der Gottesdienstbesuch an normalen sog. „Zählsonntagen“ von 2010 bis 2018 um 23 % abgenommen. In der Shell-Jugendstudie von 2019 für das Alter von 12-25 Jahren finden 73 % der muslimischen Jugendlichen den Glauben an Gott wichtig. Bei den evangelischen Jugendlichen sind es 25 %, bei den katholischen Jugendlichen 39 %.

27.673 Gemeindemitglieder sind dem letzten Jahresbericht zufolge aus der Bayerischen Landeskirche ausgetreten, 2.956 eingetreten. In unserer Dorfgemeinde gibt es bisher noch ganz wenige Austritte. Aber wir haben nur Wenige aus der jüngeren Generation, die sich auch aktiv am kirchlichen Leben beteiligen.

Deshalb beschäftigt sich der Kirchenvorstand schon seit längerer Zeit mit dem Thema: „Wie können wir die junge Generation erreichen, für den Glauben an Jesus Christus und für ihre Kirchengemeinde gewinnen?“ Der neue erweiterte Kirchenvorstand hat sogar festgelegt, dass in jeder Kirchenvorstandssitzung an dieser riesigen Herausforderung mit einem Tagesordnungspunkt gearbeitet, diskutiert und entschieden werden soll. Es muss ja z.B. auch darüber nachgedacht werden: Welche Angebote werden kaum angenommen und warum?

Es werden deshalb vermehrt Gottesdienste in anderer Form und an anderen Orten durchgeführt. Gerade die Dorfgottesdienste, der Gottesdienst am Wiesenfestzelt oder der Waldgottesdienst zum Thusfest haben eher Zuspruch, gerade auch von der jüngeren Generation.

Um die Jugendlichen zu erreichen hat der Kirchenvorstand Neuland betreten und es gewagt, einen fähigen Jugendleiter, den Theologiestudenten Michael Röll mit sieben Wochenstunden anzustellen. Die Alternative wäre gewesen, dass in Röslau kein Angebot für Jugendliche mehr vorhanden wäre, weil alle bisherigen älteren ehrenamtlichen Jugendleiter aufgehört haben. Er wurde nun für ein weiteres halbes Jahr bis August 2020 angestellt.

Inzwischen hat er ein festes Mitarbeitendenteam von etwa 10 jungen Leuten, teilweise auch aus Nachbargemeinden. Sie treffen sich jeden Freitag schon ab 17 Uhr im Gemeindehaus. Dazu gehört eine Band, die oben im Sitzungsraum ihren Platz gefunden hat. Von 19.30 bis 21.30 Uhr ist dann Jugendtreff, der eine Art Jugendgottesdienst beinhaltet, aber auch viele gemeinschaftliche Aktivitäten, Spiele, gemeinsames Essen und andere Unternehmungen. Alle Jugendlichen aus Röslau und darüber hinaus sind willkommen. Die Teilnahme liegt von 10 bis schon einmal 30 Jugendliche.

Für die Finanzierung sind wir auf weitere Spenden angewiesen. Aber es braucht auch Anregungen, wie wir mit dieser beschriebenen Herausforderung umgehen können und vor allem das Gebet. Der Herr der Kirche wird uns leiten und helfen.

Herzlich grüßt Sie
Ihr

Der Kirchenvorstand ist nach dem Selbstverständnis unserer Evangelisch-Lutherischen Kirche verantwortlich für die Leitung der Kirchengemeinde in geistlichen und finanziellen Dingen. Er wird für sechs Jahre von den wahlberechtigten Gemeindegliedern gewählt. Die Rechte und Pflichten des Kirchenvorstandes sind in der Kirchengemeindeordnung geregelt. Zu den meist öffentlichen Sitzungen des Kirchenvorstandes wird in der Regel monatlich eingeladen. Die Termine können Sie unserem Gemeindebrief entnehmen.

 

In den Kirchenvorstand wurden 2018 gewählt:

Erwin Brunner
Bildrechte: Erwin Brunner

Erwin Brunner

Dekanatssynode

Diakonieausschuss

 

Jochen Frohmader
Bildrechte: Jochen Frohmader

Jochen Frohmader

Missionsbeauftragter

Klaus Küspert
Bildrechte: Klaus Küspert

Klaus Küspert

Vertrauensmann

Bau-Ausschuss

Lisa Nickl
Bildrechte: Lisa Nickl

Lisa Nickl

Dekanatssynode

 

Gerald Schade
Bildrechte: Gerald Schade

Gerald Schade

Bau-Ausschuss

Sabine Stäudel
Bildrechte: Sabine Stäudel

Sabine Stäudel

stellvertretende Vertrauensperson

Dekanatssynode

Friedhofsausschuss

In den Kirchenvorstand wurden berufen:

Kirchenvorstand
Bildrechte: Christa Braun

Christa Braun

Friedhofsausschuss

Diakonieausschuss

Kirchenvorstand
Bildrechte: Martin Büch

Martin Büch

Dekanatssynode

Roswitha Krantz
Bildrechte: Roswitha Krantz

Roswitha Krantz

Friedhofsausschuss

Hans Stöhr
Bildrechte: Hans Stöhr

Hans Stöhr

Bau-Ausschuss

Dem erweiterten Kirchenvorstand gehören an:

Claudia Gebhardt
Bildrechte: Claudia Gebhardt

Claudia Gebhardt

Friedhofsausschuss

Frank Pleil
Bildrechte: Frank Pleil

Frank Pleil

Bau-Ausschuss

Elke Radicke
Bildrechte: Elke Radicke

Elke Radicke

Pfr. Johannes Lindner
Bildrechte: Johannes Lindner

Pfr. Johannes Lindner

Seit dem 22. April 2012 ist Johannes Lindner Pfarrer unserer Kirchengemeinde.