Corona-Hilfe

Hilfsangebot für Ältere, Erkrankte und andere Corona-Betroffene in Röslau

Einander beistehen in schwierigen Zeiten

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Röslau,

die aktuelle Situation rund um das Coronavirus bringt große Herausforderungen für jeden Einzelnen von uns mit sich. Hilfsangebote im Rahmen ehrenamtlicher Hilfe könnten in den nächsten Tagen und Wochen daher enorm wichtig werden.

Die Gemeinde Röslau möchte Familien, die sich in Quarantäne befinden, aber auch älteren Menschen Hilfe anbieten. Im Falle, dass Sie davon Gebrauch machen möchten, können Sie sich gern unter der E-Mail-Adresse info@roeslau.de oder auch telefonisch unter der Nr. 09238 / 99100 bei uns melden. Wir werden uns dann bemühen, entsprechende Hilfsangebote zu organisieren. Dabei kann es sich z. B. um die Erledigung Ihres täglichen Einkaufs, aber auch um jede andere erforderliche Hilfe handeln. Melden Sie sich einfach bei uns, wir lassen Sie nicht alleine und möchten Sie in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

Im Zuge dessen würden wir uns sehr freuen, wenn sich ehrenamtliche Helfer bei der Gemeindeverwaltung (09238 / 99100) melden würden, um die erforderliche Hilfe auch gewährleisten und organisieren zu können. Hierfür schon einmal herzlichen Dank!

Seien Sie herzlichst gegrüßt und kommen Sie gesund durch diese schwierige Zeit!

Ihre Gemeinde Röslau
Torsten Gebhardt
1. Bürgermeister

Weitere wichtige Informationen im Blick auf die Corona-Krise unter: www.roeslau.de

 

Notrufnummern bei Konflikten zu Hause

Unter folgenden Notrufnummern finden Betroffene von Konfliktsituationen und häuslicher Gewalt oder ihr Umfeld kostenlos und anonym Hilfe und Beratung.

 

„Aktion 1+1 Mit Arbeitslosen teilen“

Die „Aktion 1+1 Mit Arbeitslosen teilen“ ist eine Spendenaktion der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (ELKB). Der besondere Charme von „1+1“ liegt darin, dass jede Spende durch die ELKB verdoppelt wird. Unsere Kollekte am 5. Juli ist für diese Aktion bestimmt.