Aktuelles

Infos zur Corona-Lage (Mai 2021)

In der St.-Johannis-Kirche werden an Sonn- und Feiertagen Gottesdienste gefeiert; für diese Gottesdienste gelten auch im Mai unverändert die folgenden Hygieneregeln:

  • Gottesdienst-Besucher benötigen eine Mund-Nase-Bedeckung, die während des ganzen Gottesdienstes zu tragen ist; notfalls wird diese zur Verfügung gestellt. Diese Mund-Nase-Bedeckung muss zwingend eine FFP-2 Maske sein.
  • Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell positiv auf COVID-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, Atemwegsprobleme (jeder Schwere) haben, an einer Krankheit leiden, unspezifische Allgemeinsymptome oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten gehabt oder sich im selben Raum wie ein bestätigter COVID-19-Fall aufgehalten haben.
  • ŸIm Kirchenraum sind Sitzplätze gekennzeichnet, die einen Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Metern zu anderen Gottesdienstbesuchern ermöglichen.
  • ŸDeshalb werden nur maximal 48 Personen am Gottesdienst teilnehmen können; diese Zahl erhöht sich dann, wenn Personen, die in einem Haushalt leben, beieinander sitzen.
  • ŸDie Gottesdienste werden maximal 45 Minuten dauern; Gesang ist – auch mit Mund-Nase-Bedeckung – im Gottesdienst untersagt. Gleichwohl spielt die Orgel die jeweiligen Lieder, deren Texte auf den Liedblättern mitgelesen werden können.
  • ŸAuf die Feier des Heiligen Abendmahls wird aus Vorsichtsgründen bis auf weiteres verzichtet.
  • ŸAuch im Freien (auf dem Friedhof) ist ein Sicherheitsabstand einzuhalten und eine FFP2-Maske zu tragen.
  • ŸMitglieder des erweiterten Kirchenvorstandes und die Mesnerin werden Fürsorge tragen, dass es keine Infektionsgefährdung gibt und die staatlichen Vorgaben eingehalten werden.

Alle, die am Gottesdienst nicht teilnehmen können, seien auf das Angebot der Rundfunk-, Fernseh- und Internet-Gottesdienste hingewiesen sowie auf die Aufzeichnung der Gottesdienste, die auf der Homepage der Kirchengemeinde abgerufen werden können.

Veranstaltungen im evangelischen Gemeindehaus finden weiterhin nicht statt.

Ab dem 5. Mai finden die Bibelstunden der Landeskirchlichen Gemeinschaft (dienstags, 19.30 Uhr) in der St.-Johannis-Kirche statt; es gelten die Hygieneregeln für Gottesdienste.

Gott segne und behüte unsere Kirchengemeinde und ganz Röslau!

 

Gebet aus Anlass der Corona-Pandemie

Weltweit wird angesichts der Corona-Pandemie zum Gebet aufgerufen. Auch Gemeindeglieder sagen, wie wichtig das Gebet gerade jetzt ist. Wie es in vielen Kirchengemeinden in ökumenischer Verbundenheit schon geschieht, bietet sich das Gebetsläuten hier in Röslau an um 6.00, 11.00, 12.00 und um 19.00 Uhr. Folgendes Gebet können wir uns beim Gebetsläuten zu eigen machen und uns miteinander verbinden. Aber natürlich auch durch das Vaterunser, Psalm 23 oder eigene Gebete.