Diakonie

Diakonie
Bildrechte: Diakonie Selb-Wunsiedel e.V.

 

Freie Plätze in der Betreuungsgruppe „Montagsclub“ im Mehrgenerationenhaus Wunsiedel

Betreuungsgruppen sind ein zusätzliches Angebot für Menschen mit Demenz zu der stundenweisen Betreuung zu Hause. Zum einen dienen Betreuungsgruppen der zeitlichen Entlastung der Angehörigen, zum anderen erfahren demenzkranke Menschen, in einem auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Rahmen, Geselligkeit und Anregungen. Normal sind wöchentliche Treffen von 3 Stunden. Die Menschen werden meist von den Ehrenamtlichen Helfern der Gruppe von zu Hause abgeholt und wieder heimgefahren.

Eingeladen sind demente Menschen, die zuhause von ihren Angehörigen und einem Helfer betreut werden, die gern an gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen und sich in einer Gruppe außerhalb ihres Zuhauses noch wohlfühlen. Bei den Aktivitäten wird auf das Tempo der Gäste geachtet. Beeinträchtigungen/Einschränkungen werden wahrgenommen und in der Beschäftigung berücksichtigt. Es wird auf die Biografie der Menschen eingegangen und ihre große Lebenserfahrung genutzt. Auf diesen Gebieten fühlen sie sich sicher und können sich noch gut am Gespräch beteiligen. Ebenso wichtig ist der gesellige Aspekt. Zusammen Kaffeetrinken, Kuchen genießen, anstoßen, feiern, spielen, singen und Ausflüge unternehmen, das alles macht in der Gemeinschaft mehr Spaß und schweißt die Gruppe zusammen. Ausflüge, Museumsbesuche und andere gemeinsame Unternehmungen bleiben als Schönes und Besonderes in Erinnerung.

Die Kosten erfragen Sie beim EDEDienst der Diakonie Selb-Wunsiedel. Sie können über den Entlastungsbetrag nach § 45b oder die stundenweise Verhinderungspflegeleistung der Pflegeversicherung bei bestehendem Pflegegrad zurückerstattet werden.

Eine Anmeldung für dieses Betreuungsangebot und ein vorheriges Kennenlernen sind erforderlich, um individuelle Fragestellungen zu klären und die richtige ehrenamtliche Helferin auszuwählen.

Ansprechpartner: Frau Jutta Heinlein, Tel. 09287 / 994040 oder E-Mail: demenzbetreuung@diakonie-wun.de


Diakonischer Pflegedienst

Der Diakonische Pflegedienst in unserer Diakoniestation platzt aus allen Nähten. Man sieht es allein an den vielen Autos, die inzwischen auf dem neu errichteten Parkplatz gegenüber vom Gemeindehaus zu sehen sind.

Diakoniestation
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Röslau

Für die zusätzliche Büroarbeit braucht es Räumlichkeiten. So hat sich der Diakonieverein Röslau e.V., der Eigentümer des Gebäudes ist, für einen Anbau entschieden, damit die Station hier in Röslau bleiben kann.

 

Diakoniestation
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Röslau

Der inzwischen notwendige Sozialraum soll in einer der Garagen eingebaut werden. Diese Garage hatte ohnehin schon eine Zugangstüre zur Station.

Die Erweiterung soll durch die eingehende Miete finanziert werden. Wir hoffen, dass im Herbst mit den Bauarbeiten begonnen werden kann.

 

 

 

 

Diakoniestation Erweiterung
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Röslau

Der Gemeindehausgarten wird nur in der einen Ecke durch den Anbau verkleinert. Die Linde in der Mitte bleibt erhalten, so dass auch wieder einmal ein Gottesdienst oder andere Veranstaltungen darin stattfinden können.

 

 

 

 

 

 


Seit dem 1. Juli 2003 arbeiten die ehemals selbständigen Diakoniestationen aus Kirchenlamitz, Weißenstadt und Röslau zusammen. Seit dem 1. Januar 2007 gehört der Pflegedienst Kirchenlamitz-Röslau-Weißenstadt zur Diakonie Selb-Wunsiedel e.V.

Die Zentrale befindet sich in der
Thusstraße 3
95195 Röslau
Tel. 09238 / 9791 oder 9792
Fax 09238 / 9793
E-Mail: DiakonischerPflegedienst@t-online.de

Unsere Mitarbeiterinnen kommen gern zu einem Vorgespräch zu Ihnen und informieren Sie über Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Pflegeleistungen.

Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit unserer Pflegedienstleiterin Roswitha Büttner. Wir pflegen Sie in Kirchenlamitz, Weißenstadt und Röslau.